Meisterkurs Maler und Lackierer
mit Schwerpunkt
Bauten –und Korrosionsschutz

Seit 2013 ist es mit der Online Meisterschule GmbH möglich, die Meisterprüfung im Maler – und Lackiererhandwerk auch im Schwerpunkt Bauten- und Korrosionsschutz zu machen. Die Prüfung findet vor der Handwerkskammer Stuttgart statt.

Dies ist die einzige Möglichkeit in Deutschland, den Maler – und Lackierermeister in diesem renditeträchtigen Schwerpunkt Bauten- und Korrosionsschutz nebenberuflich zu machen und wird bundesweit selbstverständlich von allen Handwerkskammern vollumfänglich anerkannt.
(Zuvor gab es für Maler– und Lackierermeister bundesweit nur den Schwerpunkt Gestaltung und Instandhaltung)


Der SIVV-Lehrgang mit Abschluss des SIVV-Scheins ist als Option in die Meisterausbildung integriert.
Die Meisterausbildung ist zugleich Vorbereitung auf den SIVV-Schein.

Schwerpunkte der Meisterausbildung - Teil 2
Die Meisterausbildung im Teil 2 ist in drei Handlungsfelder unterteilt

1. Handlungsfeld = Technik
Dieses Handlungsfeld setzt sich wiederum aus folgenden Schwerpunkten zusammen:


1. Betonsanierung (Vorbereitung SIVV- Schein)
2. Korrosionsschutz
3. Fugen, Abdichtungen, Verpressungen, Bodenbeschichtung
4. Gestaltung

2. Handlungsfeld = Auftragsabwicklung

1. Kalkulation
2. Personalplanung
3. VOB, Massenermittlung
4. Gesetze, Normen, Regeln der Technik (für SIVV- Schein)

3. Handlungsfeld = Betriebsführung- und Betriebsorganisation

1. Kostenrechnung (für SIVV- Schein)
2. Marketing
3. Qualitätsmanagement
4. Arbeitssicherheit und Umweltschutz

In allen 3 Handlungsfeldern findet der Theorieunterricht in abendlichem Live-Online-Unterricht mit den Lehrern über das Internet statt. Zusätzlich wird der Unterricht an Präsenztagen vertieft und durch Klassenarbeiten der Leistungsstand gecheckt.

Der Theorieunterricht wird dann nochmals in der Lehrwerkstatt mit der Praxis verbunden.

Schwerpunkte der Meisterausbildung - Teil 1
Der Teil 1 ist der sogenannte Praktische Teil. Dieser bezieht sich auf das Handlungsfeld 1 von Teil 2 also konkret auf die o.g. Themen

1. Betonsanierung (Vorbereitung SIVV- Schein)
2. Korrosionsschutz
3. Fugen, Abdichtungen, Verpressungen, Bodenbeschichtung
4. Gestaltung

Der Unterricht und die Prüfung werden an einemsogenannten Kundenauftrag durchgeführt. Somit fließen letztlich alle Handlungsfelder von Teil 2 in die Praxis von Teil 1 mit ein.
Der Unterricht beinhaltet neben den praktischen Arbeiten den Umgang mit Messgeräten, Üben und Anwenden von Prüfverfahren sowie Erstellung der Dokumentation.
Die praktische Ausbildung findet bei unserem Kooperationspartner Ausbildungszentrum Bau (ABZ) in Geradstetten statt, wo auch während der Meisterausbildung der SIVV-Schein optional gemacht werden kann.

Eckdaten zu Teil 1+2
Zusammengefasst die wichtigsten Angaben zu beiden Kursteilen:

Kursgebühren Teil 1 + 2:
7.900 Euro zzgl. MwSt

zahlbar in 1 Rate mindestens vier Wochen vor Kursbeginn.
Das gesamte Lernmaterial für den Theorieunterricht wird von uns gestellt.

Beginn und Ende:
Teil 1 und 2 am 24.11.2017 um 8:00 h in Reutlingen. alter Kurs: 25.11.2016
Adresse: Führungsakademie, HS-Werkstatt, Siemensstraße 20, 72766 Reutlingen

Abschluss Prüfung vor der Handwerkskammer Stuttgart: im Juni des Folgejahres

Dauer (Teile 1+2):
7,5 Monate

Davon Präsenzzeit:
32 Präsenztage, aufgeteilt in Wochenenden und Wochenblocks








Weitere Stichwörter:

Bauschutz, Bautenschutz, Betonschutz


Wochentage: 14
Samstage: 4
Kompaktwochen in der Werkstatt: 3
Prüfungstage: 1x3 und 1x5 Tage



Zuletzt geändert: Mittwoch, 16. November 2016, 11:58